Kontakt

Systemaufstellung

Kopf und Herz erleben

Was wäre, wenn wir eine völlig neue Sichtweise auf unsere Fragen, Aufgaben und Beziehungen gewinnen könnten? Wenn wir Ursachen erkennen und Verhalten nachhaltig verändern könnten? Wenn wir mutig wären und uns ermöglichen, neue und andersartige Erfahrungen zu machen?

Um diesen Weg gemeinsam mit Ihnen zu öffnen, arbeite ich mit Systemaufstellungen: und zwar einerseits im Coaching und andererseits mit Aufstellungen mit Resonanzgebern.

Ihren Ursprung hatten die Aufstellungen mit Bernd Hellinger in den 1970er Jahren. Durch viele Lern- und Erfahrungsprozesse hat sich bis heute eine Vielzahl unterschiedlicher und bewährter Ausprägungen entwickelt und verfeinert.

Meine Arbeit mit Aufstellungen – gerade im Privat- und Business Coaching – basiert auf der klassisch systemischen System- und Strukturaufstellung.

Die Systemaufstellung ist ein Verfahren, mit dem tiefliegende Denk- und Verhaltensmuster in ihrem Ursprung erkannt und entsprechend transformiert werden können.

 

Systemaufstellungen betrachten sowohl Systeme als auch Strukturen.

Bei den Systemen geht es um das „große Ganze“: um Organisationen, Unternehmen, politische Systeme, Länder, Familien oder Partnerschaften. Bei den Strukturen schauen wir auf Ihre interne Welt: auf Ihre Ideen, Ziele, Glaubenspolaritäten, Hindernisse oder Dilemmata.

Bei Aufstellungen im Coaching nutzen wir stellvertretend Gegenstände wie Stühle, Steine, Obst oder Sonstiges, das sich im Raum anbietet. Die Resonanz basiert auf dem eigenen Erleben; alternativ fungiere ich selbst als Resonanzgeberin.

Ganz anders in Aufstellungen mit Resonanzgebern: Hier arbeiten wir mit Menschen als Stellvertreter für Systeme, Strukturen und Personen. Das ermöglicht, mit deren Resonanz im Hier und Jetzt oder Heute und Damals in Dialog zu treten, Beziehungsmuster und -strukturen sichtbar zu machen und Veränderungen zu initiieren.

Meine Arbeitsweise in Aufstellungen mit Resonanzgebern wurzelt in der Gestalttherapie und lässt zusätzliche Methoden einfließen. Ausschlaggebend ist Ihr jeweiliger Bedarf und/oder Ihre Fragestellung.

 

Das Gestalttherapeutische Familienstellen (Victor Chu) kombiniert die dialogische Komponente im Hier und Jetzt mit dem klassisch systemischen Familienstellen. Diese Methode berücksichtigt einerseits das (Familien-)System, andererseits können Veränderungen im System dialogisch und rituell initiiert werden.

Hingegen konzentriert sich die Identitätsorientierten Psychotraumatheorie (IopT) (Franz Ruppert) auf Sie, den Klienten. Im Vordergrund: Ihr Erleben und Ihre Stabilisierung als Mensch. Das System ist hierbei zweitrangig.

Die Phänomenologische Aufstellungsarbeit zu traumatischen Erinnerungen (Thomas Gessner) kann mit der Differenzierung von Heute und Damals traumatische Erlebnisse verdaubar machen. Im Mittelpunkt steht der Mensch (also Sie als Klient) und seine Befähigung, den Umgang mit traumatischen Elementen zu verändern. Dabei spielt die Achtsamkeit mit dem Körper und dessen Ausdruck eine entscheidende Rolle. Hier arbeiten wir unter anderem mit dem ganzheitlichen Ansatz zur Traumalösung: Somatic Experiencing (SE)® von Peter Levine.

Äpfel und Birnen zur Visualisierung von Verhaltensmustern

Systemaufstellungen ermöglichen durch das Aufstellen von Gegenständen (auf Wunsch auch Personen) in einen Raum zu klären, was das System bzw. die Struktur belastet und aus der Balance bringt. Im Business Coaching arbeite ich bevorzugt mit Stühlen, Steinen, Äpfeln, Birnen oder Gegenständen, die sich im Raum anbieten. Stellvertretend für bestimmte Mitglieder oder abstrakte Aspekte eines Systems bzw. einer Struktur stellen Sie diese Gegenstände nun so im Raum auf, dass die Anordnung die jeweilige Beziehung zueinander repräsentiert. Das hilft, Beziehungs- und Verhaltensmuster zu visualisieren und erfahrbar zu machen. Bei Interesse biete ich mich als Resonanzgeberin an, nehme Systeme oder Strukturen ein und drücke in unterschiedlichen Modalitäten meine erlebte Resonanz aus.

Dank Systemaufstellung lassen sich Ursachen für bestimmte Thematiken nicht nur intellektuell analysieren, sondern emotional-körperlich erleben. Auf diese Weise können Sie sich völlig ungeahnte Perspektiven erschließen. In meinen Privat- und Business Coachings kommen insbesondere Aufstellungen mit und ohne Resonanzgeber zum Einsatz.

Interessieren Sie sich für neue Lösungsansätze mit Aufstellungen? Haben Sie Fragen zum Einsatz dieser Methode in Ihrem Unternehmen oder für Ihr privates Anliegen? Ich freue mich auf Ihre Anfrage.