Jahresrückblick im Spiegel des Winters

Das Jahr 2020
Das Jahr 2020

Das Jahr neigt sich dem Ende zu.

Weihnachten 20202020. Ein Jahr. Zwölf Monate. Vier Jahreszeiten. Ein Jahreslauf im zuverlässig wiederkehrenden Zyklus. Vertraut und gleichzeitig neu.
2020 hinterlässt bleibende Spuren in unserer Gesellschaft, in der Natur – und in jedem von uns.
Ich lasse dieses in jeder Hinsicht außergewöhnliche Jahr Revue passieren. Der Winter ist mir dabei ein großherziger Lehrmeister. Die Natur wehrt sich nicht gegen den Winter. Sie lässt ihn einfach zu, voller Vertrauen. Neben den warmen, hellen Tagen gibt es auch die dunklen, kalten. Sie sind ebenso Teil des Lebens, ebenso sinnvoll.

Winter, Zeit der inneren Einkehr

Der Winter ist eine Zeit der Besinnung – nicht nur an Weihnachten oder zum Jahreswechsel. Die Stille des Winters lädt mich ein: Zurückblicken mit Ruhe. Mich den Fragen des Lebens stellen. Mir selbst liebevoll begegnen, mit Zuversicht nach vorne schauen.
Führe ich mir vor Augen, was hinter mir liegt, dann gelange ich ins Hier und Jetzt. Fest verwurzelt kann ich die Sicht auf mein Leben neu öffnen. Eine Vision für die Zukunft entwickeln.

Vom Mut, in die Tiefe zu gehen

Im Winter zieht sich die Natur zurück. Alle Kräfte sinken nach unten, sammeln sich in der Tiefe der Wurzeln. Dort überwintern sie in der Ruhe der Erde. Geschützt vor Kälte.
Gut gehalten. Gewärmt und gebündelt.
Ich vertraue mich dem Winter an. Ziehe mich an Orte zurück, an denen ich mich geschützt und geborgen fühle. Umgeben von Menschen, in deren Nähe ich mich entspannen kann.
Dort wächst mein Mut zur Besinnung. Verlässt mein Blick die Oberfläche.
Dort bin ich bereit, in die Tiefe zu gehen. Ich fasse Mut und richte meine Aufmerksamkeit auf das Verborgene. 

Vertrauen in die eigene Kraft

Jetzt im Winter steigen oft Gefühle der Angst aus der Tiefe ins Bewusstsein. Dieses Jahr vielleicht besonders. Ganz bewusst stelle ich mich meinem Vergangenem. Meine eigene Angst drücke ich nicht weg, ignoriere sie nicht, schäme mich nicht für sie. Ich begegne ihr mit Wohlwollen.
Ich entspanne mich. Vertrauen wächst. Zuversicht breitet sich aus. Ich spüre mich in der Tiefe. Spüre meine grenzenlose Kraft. Aus ihr heraus kann ich meinem Leben neu begegnen.
Jetzt bin ich bereit für das neue Jahr – bist du es auch?

Herzlichst
Angela

PS: Gerade flatterte – wohl aus Versehen – der Wunschzettel des kleinen Klaus ans Christkind direkt auf meinen Schreibtisch. Falls du so neugierig bist wie ich, lies doch mal rein 😉

Weihnachtsbrief
Weihnachtsbrief

Du möchtest keinen Blogpost verpassen? Dann kannst du „Angela bloggt HIER abonnieren. Dazu einfach deine Mail-Adresse eintragen, auf „Abonnieren“ klicken und – bitte nicht vergessen – einmal auf den Bestätigungslink klicken, den ich dir daraufhin per Mail zusende.